Schachcomputer.info Community

Schachcomputer.info Community (https://www.schachcomputer.info/forum/index.php)
-   Technische Fragen und Probleme / Tuning (https://www.schachcomputer.info/forum/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Tuning: Der SciSys Stratos "Wenge" ... (https://www.schachcomputer.info/forum/showthread.php?t=5920)

Frank Quisinsky 12.04.2019 16:23

Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo zusammen,

was mir beim Stratos / Corona nicht gefällt ist die funierte Sperrholzumrandung zumal die mit den Jahren nicht mehr schön ausschaut und sehr anfällig ist.

Also habe ich einen Schreiner beauftragt, die schreckliche Holzumrandung mit einem vernünftigen Holz (hier Wenge) zu ersetzen.

Kommt auch noch ein goldenes Metallschild unten rechts drauf.
SciSys Stratos modified by ... etc..
Die Metallarbeit wird derzeit graviert.

Hier mal der Stratos mit vier verschiedenen Figurensätzen:

1. Afrika Stil ...
Das sind magnetische Plastikfiguren im Holzlook. Wahrscheinlich auch von Peri und aus den 80er Jahren. Königshöhe ist 6,5cm (die Peri Modular Figuren haben 6,0cm, die von der Mephisto Laptop Serie 5,5cm).

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-1.jpg

2. Amerikanische Holz Figuren um 1992
Gar 3x gewichtet mit einer Königshöhe von 6,4cm. Die schwarzen sind in einem sehr starken dukelbraunen Holz und sind nicht gefärbt (seltene Holzart). Leider wie ich finde minimal zu groß beim Sockel.

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-2.jpg

3. Von einem hochwertigen indischen Reiseschachspiel kommen die nächsten Figuren in Palisander / Buchsbaum mit Königshöhe 6,5cm. Die Figuren sind stark magnetisch.

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-3.jpg

4. Bekanntlich sehr schöne Schachfiguren kommen aus dem Hause Ulbrich. Hier einfach nur der kleine nicht magnetische Satz, auch nicht gewichtet. Leider minimal zu klein wie ich finde.

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-4.jpg

Der Stratos läuft bekanntlich mit 6MHz. Interessant ist, dass die eproms vom TurboKing laufen. Also, kein Problem auf die D oder D+ Version aufzurüsten mit EGR II eprom. Der Stratos hat Drucksensoren, der Corona Magnetsensoren. Persönlich finde ich den Stratos etwas besser, weil ich mehr Möglichkeiten haben die Figuren auszuwählen.

So richtig gefällt mir keiner der vier Sätze.
Afrika Style ist witzig!

Die Originalfiguren gefallen mir sowieso nicht.

Nun, der Schreiner hat echte Arbeit geleistet und die Umrandung perfekt nachgebaut. Habe mir direkt ein paar dieser Umrandungen bauen lassen, aus dem bestellten Stück Wenge Holz. Solche Auftragsarbeiten sind natürlich immer ein wenig kostspielig aber der Stratos gehört zu meinen Lieblingscomputern und genau diese Holzumrandung war mir ein Dorn im Auge. Werde ich sicherlich auch später für einen Corona einsetzen.

Jetzt schaut das Teil doch richtig geil aus und ist hoffähiger geworden. Ein schöner Mix zwischen sehr schönem Holz und Plastik. Ganz nach meinem Geschmack.

Viele Grüße
Frank

Frank Quisinsky 12.04.2019 16:35

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo zusammen,

Korrektur ... die Plastik Figuren von der Mephisto Laptop Serie haben natürlich eine Königshöhe von 5,0cm und nicht 5,5cm (auch auf vielen Fidelity Figuren ohne den Druckpunkt zu finden).

So, jetzt steht dem Wettkampf nichts mehr entgegen!!
Tal - Karpov

Ich meine natürlich ...

SciSys Stratos Wenge 6Mhz wird sich gegen Wasp auf der DGT Pi mit 1724 Elo die Ehre geben. Ich will es heute Abend richtig krachen sehen oder ich schmeiß den Schei ... aus dem Fenster??!

Nein, mache ich schon nicht!

Gruß
Frank

Frank Quisinsky 12.04.2019 16:59

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo zusammen,

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-5.jpg

Hier mal die Umrandung für sich allein.
Unten drunter das Original aus funierten Sperrholz.

Kommentar vom Schreiner:
Letztendlich hat der Hersteller seinerzeit in Massenproduktion einfach nur vier Teile zusammengeklebt. Daher auch an jedem der vier Teile eine Einkerbung, welche ja nur an einer Seite benötigt wird. Der Schreiner machte die 1x benötigte Einkerbung dann an 2 der vier Seiten rein. So wurde früher gerne mit Sperrholz in Masse angefertigt denn das war sehr kostengünstig. Dann wurden die vier Teile einfach nur zusammengeklebt.

Natürlich muss eine Schablone gebaut werden, Holz am Stück bestellt werden und dann waren es 5 Arbeitsstunden für 2 Umrandungen. Wenge läßt sich immer gut nacharbeiten wenn mal Beschädigungen drauf sind.

Grundsätzlich die gleiche Vorgensweise vom Schreiner. Vier Teile, zusammen gesetzt bzw. geklebt und dann vorher natürlich mit Holzöl etc.. bearbeitet. Wenge ist eine dunkle Holzart, also ist das kein gefärbtes Holz. Auch ist Wenge verhältnismäßig schwer und gehört zu den hochwertigen Hölzern die sich gut bearbeiten lassen.

So, waren noch ein paar Infos wenn jemand mal eine solche Idee selbst umsetzen lassen möchte.

Gruß
Frank

PS:
Also eine 1 zu 1 Kopie der Umrandung, bis auf das unwensentliche Detail das die Einkerbung von innen an zwei Seiten sind und ja eine Seite auch ausgereicht hätte.

RetroComp 12.04.2019 17:05

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo Frank,

danke für die Erläuterungen zum Stratos und das zeigen der schönen Bilder!
Der Umbau ist echt gelungen und wertet den Stratos erheblich auf. Bei den Figuren finde ich die amerikanischen am schönsten, aber wie Du schon sagst, leider etwas zu groß. Die afrikanischen Figuren gehen bei mir gar nicht, das tut den Augen weh... ;) Aber bekanntlich sind die Geschmäcker ja verschieden.

Viele Grüße und viel Spaß mit dem schönen Stratos,
Jürgen

Frank Quisinsky 12.04.2019 17:19

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hi Jürgen,

die Afrika Style Figuren sind von einem witzigen Schachspiel. Das wurde bei mir schon oft bewundert weil es wirklich schön ausschaut und jeder denkt es wäre aus Holz.

Reingelegt würde ich mal sagen!

:-)

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-6.jpg

Die amerikanischen sind wirklich etwas zu groß.
Und die anderen beiden Sätze sind OK aber so richtig gefallen die mir nicht. Total schwierig passende Figuren in genau dieser Größe zu bekommen. Da suchten schon ganz andere Leute sich dumm und dämlich und setzen dann entnervt die Modular Figuren auf dem Corona ein.

Feldgröße 3cm bedeutet Königshöhe ca. 6.0 - 6.5cm.
Aber meist hat Königshöhe 6,2cm oder 6,4cm schon einen zu großen Sockel für 3.0cm Feldgröße. Und genau in diesen Größen gibt es dann im Holzbereich nichts was gewichtet und und einfach schön ausschaut.

Bis vor einem Jahr gab es von einem indischen Anbieter einen super schönen Satz in einem Reiseschachspiel. Aber das Reiseschachspiel hat 170 EUR gekostet. Der Londoner Chess Shop hat schöne Figuren in der Größe die aber laufend vergriffen sind weil immer nur sehr kleine Mengen geliefert werden.

Schwierig ...
Irgend wann werde ich fündig!

Gruß
Frank

Frank Quisinsky 11.05.2019 19:57

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo zusammen,

beim SciSys Stratos bin ich nach Figuren endlich fündig geworden.

http://www.amateurschach.de/common/c...os-wenge-7.jpg

Kennt jemand diese Figuren?
Die habe ich aus ebay Kleinanzeigen, waren auf einem Mephisto Talking Chess Academy.

Schätze die sind aus den 60er Jahren, keine Ahnung. Nur der König und die Dame sind ganz minimal zu groß vom Durchmesser, aber das fällt kaum auf.

Viele Grüße
Frank

MaximinusThrax 11.05.2019 20:12

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hallo Frank, alter Schöngeist :D


aus den Sechzigern sind diese Figuren ganz bestimmt nicht. Ich hatte einen Satz etwa 1985 gekauft. Neu und Turniergroß etwa 95 mm Königshöhe. Diese gab es auch in kleiner, so ca. 88 mm Königshöhe.
Hersteller weiß ich nicht mehr. War aus dem Schachversandhandel. Gab es damals auch so einige...


Gruß
Otto

Frank Quisinsky 11.05.2019 20:20

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Hi Otto,

hätte ja eh keine Ruhe gegeben wenn ich keine gefunden hätte. Die hier sind 6,7cm Königshöhe und Sockeldurchmesser 2,6cm. Der Stratos hat ja Feldgröße 3,0cm.

Änliche Figuren habe ich in ebay kürzlich gesehen mit 7,6cm Königshöhe. Leicht andere Form, auch Augen bei den Springern und gleiches Holz bzw. Holztöne.

Mit dem Alter habe ich mich dann total verschätzt. Gibt ein paar schöne Figurenformen aus den 60er, 70er Jahren die nicht Bohemia Standard sind.

Kenne mich denke ich eigentlich gut mit Figuen aus aber diese kannte ich nicht. Schade, hätte den Vorbesitzer von dem Schachcomputer gerne gefragt aber der ist leider verstorben.

Aber das wird dann ganz sicher so sein wie Du schreibst. So habe ich jetzt mal einen Ansatzpunkt. Fraglich ist nur wer war der Hersteller, versuche das zu recherchieren. Das interessiert mich jetzt.

Gruß
Frank

Für die Mephsito Talkchess Academy waren die Figuren natürlich übergroß.

sound67 15.05.2019 09:54

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Die Figuren im letzten Bild finde ich für die kleine Spielfläche zu klobig. Übersicht ist schließlich auch wichtig. Am harmonischsten scheint sich der Figurensatz aus Nr. 3 einzufügen.

udo 18.05.2019 01:00

AW: Der SciSys Stratos "Wenge" ...
 
Ich finde den Figurensatz aus Bild 3. und 4. größenmäßig am passendsten.
Zu groß sieht immer so gequetscht aus.

Afrika Style geht nicht. :D
Zumindestens nicht die weißen Figuren.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:40 Uhr.

Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info